Home

         
         
         
About Us
Herd
Show Results
Fotoes

 

English


Belted Galloway

Rassebeschreibung

dominant hornlos

zumeist schwarz mit einem leichten Mahagonieschimmer,
aber auch blond (dun) und seltener auch rot

dichtes Unterhaar und langes Deckhaar

Kühe ca 125 cm Widerristhöhe, Gewicht ca 580 kg

Bullen ca 135 cm Widerristhöhe, Gewicht ca 850 kg

Haltung

Belted Galloways brauchen keinen Stall. Sie sind in der Lage, selbst bei härtesten Wetterbedingungen das ganze Jahr im Freien zu leben.  

Fütterung

Die Ansprüche an Weidequalität und Futter sind gering, auch Kraftfutter ist nicht nötig. Durch seinen "Biobiss" und schonenden Tritt ist das Belted Galloway hervorragend geeignet für Naturschutzgebiete und Landschaftsextensivierung.

Fleischqualität

Belted Galloway - Fleisch ist durch die natürliche Haltung sehr zart, schmackhaft und bekömmlich

Rassetypisch für ein Belted Galloway ist der geschlossene weiße Bauchring (Belt = Gürtel), wobei jedes Tier individuell gekennzeichnet ist.

Belted Galloway ist eine klein- bis mittelrahmige extensive Fleischrinderrasse aus dem Südwesten Schottlands. Das raue Klima und der karge Boden der Region Galloway prägten ihre Eigenschaften und der Name weist auf das Ursprungsland hin.

Über die Entstehung der markanten Zeichnung ist bis heute nichts bekannt. Eine Einkreuzung mit anderen gegürteten Rassen wird vermutet, ist jedoch nicht bewiesen. Auch Genuntersuchungen, brachten keine weiteren Erkenntnisse. Die Eigenständigkeit der Rasse Belted Galloway, auch gegenüber der Rasse Galloway, wird durch das Forschungsergebnis des Roslin Instituts der Universität Edinburgh verdeutlicht:
(
http://epublications.roslin.ac.uk/9697annrep/diversity.pdf)

Seit 1922 existiert in Schottland ein eigenes Herdbuch der Rasse Belted Galloway. Außer Deutschland (mit Ausnahme des Verbandes Schleswig-Holsteiner Fleischrinderzüchter e.V.) haben sich alle in der Zucht bedeutenden Staaten dieser separaten Herdbuchführung angeschlossen
(siehe Belted Galloway).

Die Rasse Belted Galloway ist heute weltweit verbreitet. Während es in Deutschland nur eine geringe Anzahl von rein belted gezogenen Zuchttieren gibt, stellt die USA mit über 18.390 (Stand 2015) eingetragenen Herdbuchtieren (internationaler Standard, 5 Generationen rein belted) sicher das größte Kontingent. Global gesehen dürfte es etwa gleich viele Galloways wie Belted Galloways geben. Belted Galloways sind heute gefragter denn je.